Chronik

Die Geschichte der Freiwilligen Feuerwehr Lam
(gegründet am 15. August 1867)

Kriege, Seuchen und Feuersbrünste waren seit eh und je die Schrecken der Menschheit. Deshalb reifte gegen Mitte des 19. Jahrhunderts auch im Lamer Winkel der Gedanke, sich gegen immer wieder auftretende Schadensereignisse besser zu schützen. Zwei Ereignisse führten zur Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Lam, übrigens der drittältesten im Altlandkreis Kötzting.

1866

Johann Wahl, der der Initiator für die Gründung der Freiwilligen Feuerwehr Lam war, erhielt die Konzession zum Betrieb einer Zündhölzerfabrik in Lam-Riedermühle, der heutigen Firma Rossberg. Der Umgang mit leicht entzündbarem Phosphor stellte eine erhöhte Brandgefahr dar.


1867

Am 3. Juni zerstörte ein großer Brand in Kötzting 145 Häuser. Dieses Unglück weckte Erinnerungen an das Jahr 1699, als ganz Lam bei einer Brandkatastrophe vernichtet wurde. Deswegen wurde am 16. Juli ein Schreiben an das Königliche Bezirksamt gerichtet. Dieses beinhaltete die Bitte, eine Freiwillige Feuerwehr in Lam zu errichten. Am 15. August fand die Gründungsversammlung statt, an der sich 31 Mitglieder beteiligten.


1870

Der Aufbau der Lamer Wehr ging in den Anfangsjahren nur langsam voran. Es mangelte an gehörigen Ausrüstungsgegenständen, Schläuchen usw. Am 23. Februar ging an das Königliche Bezirksamt Kötzting ein Schreiben zwecks Unterstützung: "Die Freiwillige Feuerwehr Lam besitzt  für sich und Umgebung nur eine Feuerspritze kleinerer Konstruktion, und da von den früheren Verwaltungen der Gemeinde für das Feuerlöschwesen seither gar nichts getan wurde, so mangelt es sogar an den nötigen Feuerwehrrequisiten."


1876

128 feuerwehrpflichtige Mitglieder unterstützten diese.

Der Freiwilligen Feuerwehr ist es zu verdanken, dass drei gefahrbringende Brände hierorts durch schnelle Hilfe und Umsicht rasch bewältigt wurden.


1910

Bei der Fahnenweihe in Engelshütt war die Freiwillige Feuerwehr Lam als Patenverein tätig.

None


1921

Das 50-jährige Gründungsfest wurde am 10. Juli nachgeholt. Damit schien die Krise nach dem 1. Weltkrieg überwunden.

None


1922

Die Freiwillige Feuerwehr Lam hatte einen Mitgliederstand von 122 Feuerwehrmännern.


1937

Am 15. August wurde das 70-jährige Stiftungsfest gefeiert.

None

Bei Ausbruch des 2. Weltkriegs wurde die Lamer Feuerwehr in die Deutsche Feuerschutzpolizei umbenannt.


1938

Bei einem großen Leistungskampf der Feuerwehren errang Lam im Landkreis Kötzting den 1. Platz und in Niederbayern bei der Teilnahme von 942 Vereinen den 4. Platz. Damit lässt sich erkennen, wie hoch der Ausbildungsstand unserer Wehr damals schon war.


1942

Der 2. Weltkrieg brachte einen starken Rückschritt, da die meisten aktiven Feuerwehrmänner zum Kriegsdienst eingezogen wurden.

1949

 

Die erste Generalversammlung nach Kriegsende wurde abgehalten. Durch die Wirrnisse der Nachkriegszeit des 2. Weltkriegs ist die alte Fahne abhanden gekommen.


1950

 

Am 13. August fand in Verbindung mit dem 83-jährigen Stiftungsfest die Weihe einer neuen Vereinsfahne statt. Eine Großübung mit der beweglichen Feuerwehrschule Amberg wurde vom 5. bis 6. November ebenfalls durchgeführt.


1953

Lam wurde zur Stützpunkt-Feuerwehr für den oberen Bezirk erwählt.


1955

"Brandverhütung ist die beste Brandbekämpfung". Die Stützpunkt-Feuerwehr Lam, der Wasserverband Lam und die Gemeindeverwaltung Lam stellten zusammen einen Feuerschutzplan auf.


1957

In einer schlichten Feierstunde wurde am 12. Mai zusammen mit 200 Personen der 90. Geburtstag der Freiwilligen Feuerwehr gefeiert.

Im Oktober stand ganz Lam im Zeichen des Kreisfeuerwehrappells von über 20 Löschgruppen aus dem ganzen Landkreis.


1959

Anlässlich des Kreisfeuerwehrtages zur Pfingstfestwoche 1959 in Kötzting wurde erstmals im Landkreis Kötzting der Einheitsfeuerwehrmann durch die Feuerwehr Lam vorgeführt.

Die erste Gruppe im Landkreis Kötzting erwarb das Leistungsabzeichen der Stufe 1. Diese wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Lam gestellt.

Die Mitgliederzahl der Lamer Wehr übersprang erstmals die 200er Grenze, der Verein zählte 211 Mitglieder, davon 116 Aktive.


1961

Die Feuerwehren Hohenwarth, Simpering und Gotzendorf wurden in den oberen Bezirk eingegliedert.


1963

 

Aus der persönlichen Initiative einiger Feuerwehrkameraden wurde der Spielmannszug gegründet.

None


1967

 

Ein Höhepunkt seit Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Lam war das 100-jährige Gründungs-Jubiläumsfest vom 20. bis 21. Mai. Als Patenverein fungierte die Nachbarwehr Engelshütt. Das Amt der Fahnenmutter übernahm Hermine Geiger, die langjährige Vereinswirtin.
Besonders beachtenswert ist, dass die Feuerwehr in diesen hundert Jahren nur drei Kommandanten und drei Vereinsdiener hatte. Ein Zeichen dafür, dass über diesen langen Zeitraum stets ein vorbildliches und harmonisches Verhältnis zwischen den Führungskräften und den Mannschaften bestand.

 

None   None

None None


 

In den 80er Jahren beeinträchtigte eine innere Krise die Leistungsfähigkeit der Lamer Wehr. Oftmals wechselten die Vorstände und Kommandanten. Nun zeigte sich, dass auch der häufige Wechsel der Führung eine Ursache für eine Krise sein kann.


1992

 

Das 125-jährige Gründungsfest mit Fahnenweihe wurde vom 26. bis 28. Juni in großem Rahmen abgehalten. Durch die Resonanz und großzügige Bereitschaft der Bevölkerung wurde dieses Jubiläum wiederum zu einem Höhepunkt der Feuerwehr in Lam. Dank gilt vor allem den vielen Gönnern und Spendern. Im Jubiläumsjahr zählte der Verein 317 Mitglieder.

 

None None


1997

 

Die Lamer Wehr übernahm die Patenschaft beim 100-jährigen Gründungsfest mit Fahnenweihe der Freiwilligen Feuerwehr Engelshütt, das vom 27. bis 29. Juni stattfand.

 

None None

Seit vielen Jahren wurde die Jugendarbeit vorbildlich betrieben. Der Mitgliederstand der Jugendfeuerwehr betrug 41.


1999

Mit der Ausrichtung des Heimatfestes 1999 wurde wiederum die Freiwillige Feuerwehr Lam, wie schon 1996 betraut. Die neue Zeit geht auch an den Feuerwehren nicht spurlos vorbei, seit 1999 ist unser Verein im Internet präsent.


2002

Der Gemeindeunfallversicherungsverband hatte eine Reihe von Mängel am Feuerwehrgerätehaus im Moos festgestellt. Trotz großer Investitionen durch den Markt Lam wären die Mängel nicht vollständig zu beseitigen gewesen. Daraufhin entschloss man sich eine neue moderne Feuerwache zu errichten. Aus wirtschaftlicher Sicht war dies die vernünftigere Lösung.

Die höchste Einsatzdichte wurde mit 176 Einsätzen erreicht, bedingt durch dreimaliges Hochwasser im Markt Lam.


2003

 

Am Samstag, 31. Mai war Lam Ausrichter der Abnahme der Leistungsspange der Feuerwehrjugend.

Besonders besorgniserregend war die anhaltende Serie schwerer Verkehrsunfälle im Zuständigkeitsbereich der Feuerwehr Markt Lam.


2005

 

Die Mitgliederzahl von 400 wurde erreicht.


2008

 

Nach langem hin und her und großen Diskussionen in der Bevölkerung konnte am 18. Oktober mit dem Bau der neuen Feuerwache begonnen werden.


2009

 

Nach einem harten, langen Winter konnte erst am 3. April mit den eigentlichen Bauarbeiten begonnen werden. Bereits am 16. Mai erfolgte die Grundsteinlegung, am 26. Juni wurde Richtfest gefeiert.


2010

 

Ab Januar erfolgte der Innenausbau des Feuerwehrhauses. Am 20. August konnte das neue Mehrzweckfahrzeug der Marke VW-Crafter in Dienst gestellt werden.


2011

 

Am 19. Mai wurde von der Berufsfeuerwehr Solingen im Ruhrgebiet eine gebrauchte Drehleiter erworben und in Dienst gestellt. Der Kauf erfolgte fast ausschließlich aus Eigenmitteln der Wehr.

Bei der Charivari-Feuerwehraktion gingen wir gemeinsam mit 4 Feuerwehren als Sieger hervor.

Am 3. Dezember fand der Umzug vom alten in das neue Feuerwehrhaus statt.


2012

Erstmal half die Feuerwehr beim Aufstellen des Maibaums am 1. Mai.
Den Höhepunkt des Jahres bildete dei Einweihunng des neuen Feuerwehrgerätehauses mit Segnung der Drehleiter mit einem großen Fest vom 10. bis 13. August.


2013

Eine Gruppe beteiligte sich am 11. Mai beim Oberpfalzcup in Gebelkofen.


2014

Am 11. Dezember wurde von der Freiwilligen Feuerwehr Schleiz in Thüringen ein Tanklöschfahrzeug angekauft und in Dienst gestellt.


2016

Der Digitalfunk hält Einzug.
Das Sonnwendfeuer der Jugend wurde durch ein aufziehendes Unwetter vorzeitig beendet.
Als Ersatz wurde ein Public Viewing im Gerätehaus während der Fussball Europameisterschaft durchgeführt.
Franz - Josef Brandl bleibt erster Vorsitzender, zu seinem Vertreter wird Vogl Alois jun. gewählt.


 

Viele junge Kameraden sind in den letzten 20 Jahren unserer Feuerwehr beigetreten. Sie haben aus der Lamer Feuerwehr eine junge, dynamische und schlagkräftige Wehr gemacht, die allzeit dem alten Leitspruch der Feuerwehren treu blieb

" Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr. "

Dies gibt uns Hoffnung und Zuversicht für die Zukunft.